Dienstag, 11. Juni 2013

Recycling von Hemden Teil 2

Am 20. Mai ging es um das Zuschneiden der Hemden in viele 10x10cm Stücke

Heute geht es um die Weiterverarbeitung.......

Ich hab den Stoff von fünf Hemden genommen wo ich das Gefühgl hatte das sie von den Mustern und den Farben zusammenpassen.
Diese wurden zu 15 Reihen gelegt, mit jeweils 15 Stück.
Reihe für Reihe wurden die 15 Stücke von rechts nach links zu kleinen Häufchen gemacht und die 15 Häufchen versetzt übereinandergestapelt.

 Dann ging es ans nähen. Jede Reihe für sich, alle 15 Stücke aneinandergereiht mit füßchenbreiter Nahtzugabe.

Das nun mit allen 15 Reihen machen. Dauerte bei mir ca. vier Stunden.

Dann werden die Streifen nacheinander von Links gebügelt. Dabei die Nahtzugabe bei jedem Streifen im wächsel nach Links und den nechsten nach Rechts bügeln.

Jetzt kommt der Moment wo auch ich zur Stecknadel greife. Der zweite Streifen wird an den ersten Streifen gehäftet. Die Nähte müssen exakt übereinander stehen.
Danach füsschenbreit abnähen. Streifen drei an Streifen zwei und so weiter,

bis alle 15 Streifen aneinandergenäht sind. Hat bei mir nochmal vier Stunden gedauert.
Bügeln....... und weiter geht es beim nächsten Mal........

Kommentare:

KREASOLI hat gesagt…

Immer schön, aus "vorgewaschenem Vorhandenem" zu werkeln, nicht wahr?
Deine Arbeit sieht klasse aus!

;-)))

Liebgruß,
Tiger
=^.^

Staiber Art hat gesagt…

Oh, sieht aber jetzt schon super aus!
Und diese grosse Arbeit/Stunden!

LG Thuja

Trollspecht hat gesagt…

wow - das beeindruckt mich natürlich auch wieder sehr.

viele bewundernde Grüße von Heidi-Trollspecht

Tamesis hat gesagt…

Absolut genial. ich hab meiner Mutetr von Deinen tollen Resteverwertungen erzählt und sie meinte das sind ja mal geniale Ideen
Schau mal hier, ich hab hier ein Bücherspielchen, falls Du Lust hast mit zu machen
http://tamesis-reich.blogspot.de/2013/06/ich-wurde-von-athena-getaggt.html
Liebe Grüße
Vanessa